Hotel Claudius**** - Unser Hotel bewillkommt die Reisenden mit 97 Zimmer, die alle sind mit Klimaanlage, Telefon, Fernseher und Minibar versorgt.
Angebot innerhalb einer Stunde legjobb ár garancia

Programme

Szent György Handwerksmarkt:



Jedes Jahr Ende April wird im Dorfmuseum des Komitats Vas, der auf eine 400jährige Geschichte zurückblickende Handwerksmarkt abgehalten. Das Ambiente des Dorfmuseums bietet den Besuchern einen Einblick in das frühere bäuerliche Leben sowie in die damalige Bauweise mit ihrer mehr als 100 Jahre alten Kultur und deren Bräuche. Neben den Handwerkerwerkstätten tragen Volkstanzgruppen, Volksmusikgruppen und Puppentheater zu dem farbigen Programm bei. Die seit 2006 stattfindenden Weintage erfreuen sich großer Beliebtheit bei den Besuchern. Dabei ist die Mitwirkung der transdanubischen Weinkellereien sowie der Winzer bedeutend.

Weintriebefest in Kőszeg:



Diese Tradition lebt schon seit 1740 und fällt immer auf den Tag des heiligen György. In den frühen Morgenstunden begeben sich die ortsansässigen Winzer in die umliegenden Weinberge und schneiden dort neue Triebe von den Weinstöcken. Diese Triebe werden bei einem Umzug durch die Straßen präsentiert, begleitet von Tanz-und Musikeinlagen. Inmitten dieses Geschehens werden sie dem Bürgermeister der Stadt feierlich übergeben und somit eröffnet er offiziell den Festagsreigen.
Im Rahmen dieses mehrtätigen Festes gibt es einen Weinwettbewerb für das Komitat, eine Weinverkostung der Kőszeger Weine, die Weihe der Weindamen, die Wahl der Winzerkönigin, Konzerte, Auftritte von Blasmusikkapellen und Tanzgruppen. Es werden aber auch Fachtagungen zu den Themen Weinanbau und Weinproduktion veranstaltet, wo auch aktuelle Fragen behandelt werden.

Welttag des Tanzes: Seit Jahrzehnten charakterisiert dieser Tag das prikelnde Tanzleben. Im Rahmen der Veranstaltung stellen sich alle Tanzgruppen der Stadt vor.

Blumenparade in Herény:



Im Stadtteil Herény gibt es ein besonders gutes Klima und somit wunderbare Gegebenheiten für zwei große Gärtnereien und für 30 Blumen- und Zierpflanzengärtner, die hier auf einem Areal von einem Quadratkilometer Blumen und Pflanzen züchten, was in Ungarn einmalig ist. Jedes Jahr Ende April an einem Wochenende wird Herény zu einem Blumenparadies, denn die Straßen werden zu „Blumenstraßen". Alles, was das Herz eines Blumenfreundes höher schlagen lässt, ist hier zu finden: Balkonpflanzen, verschiedene Zimmertopfpflanzen, Zierbäume und Schnittblumen. Zu dieser Veranstaltung gehören aber auch Ausstellungen von außergewöhnlichen Pflanzen, Beratung durch Fachleute und Handwerker, Imbissstände und „Weinblumenecken".

Internationaler Tanzwettbewerb Savaria:

Der seit 1966 veranstaltete Wettbewerb gehört zu den besten Tanzwettbewerben Ungarns und das mit Recht. Die Tänzer verzaubern mit lateinamerikanischen und Standardtänzen ihr Publikum, was auch als Fernsehübertragung immer populär ist.
Dieses niveauvolle Ereignis bietet nicht nur den Anhängern des Gesellschaftstanzes ein ausgezeichnetes Vergnügen, sondern auch als gesellschaftliches Ereignis gehört dieser Wettbewerb zu den kulturellen Höhepunkten der Stadt.



Bloomsday:



Das Ereignis basiert auf einer Episode in der Literatur, welche besagt, dass in dem Werk von James Joyce Ulysses ein gewisser Held Namens Leopold Bloom aus Szombathely stammen soll. Die Historiker fanden heraus, dass Mitte des 19. Jahrhunderts tatsächlich eine Familie Namens Blum existierte. Diese Geschichte war die Ausgangsbasis fair die zahlreichen Konzerte, Theatervorführungen, Künstlerprogramme, die jedes Jahr traditionell Mitte Juni stattfinden.




Unterhaltungsprogramme in der Johannesnacht:



Stadt lässt an diesem Sonnenwendfest die mittelalterlichen Traditionen wieder aufleben . Der Ort des Festes ist der Ruderteich und dessen Insel, wo Gaukler, Feuerspucker und Stelzengeher auftreten. Das Ereignis wird mit einem Feuerwerk um Mitternacht abgeschlossen.





Lamantin Jazz Festival:



Die überall in der Stadt — in Kaffeehäusern und Gastgärten — auftretenden Jazz- bzw. Bluesbands sind beliebte heimische und aus den Nachbarländern kommende Formationen. Teil der Veranstaltung ist der Lamantin-Workshop, wo anerkannten Musiker des ungarischen Jazzlebens unterrichten. Die Musikprogramme werden von anderen kulturellen und gastronomischen Programmen begleitet.





Internationales Bartók Seminar und Festival:



Die Glanzlichter dieses Ereignisses sind die verschiedenen Musik-Meisterkurse, die Konzerte, die Vorstellungen, die Ausstellungen sowie die dazu passenden künstlerischen und wissenschaftlichen Programme, die mit dem Lebenswerk von Béla Bartók verknüpft sind. Die bedeutendsten Personen der ungarischen und europäischen Gegenwartsmusik treffen sich in der Stadt. In diesem Jahr wird das Festival voraussichtlich zwischen dem 6. und dem 18. Juli veranstaltet.



Burgtheater in Kőszeg:



Die Mauern der einstigen Jurisics-Burg geben dem Theaterfestival den gebührenden Rahmen, wo berühmte ungarische Schauspieler auftreten. Das breite Programm bietet dem Publikum nicht nur Prosawerke, sondern auch Opern- und Operettenaufführungen, klassische Konzerte und Folklore.





Historischer Savaria Karneval:



Während der „Ludi Savariense Tage" (letztes Wochenende im August) verwandelt sich die ganze Innenstadt in ein riesiges Karnevalsgeschehen, wo man Legionäre in historischen Kleidungen, mit Bögen, Landnehmer und Herzoginnen treffen kann. Ein reichhaltiges Angebot an Entspannung bietet sich in der Stadt allen Generationen, z. B. Abenteuerburg für Kinder oder die „Straße der Weine" für die Erwachsenen. Dieses Fest zieht jährlich mehr als 100.000 Besucher an und man muss es unbedingt einmal gesehen haben.



Kastanienfest in Velem:



Eine der typischen Pflanzen, neben dem Wein, ist die Edelkastanie im Günser Gebirge. Bereits im Mittelalter war sie eine Art „Zahlungsmittel". Die Hauptattraktion des Ende Oktober stattfindenden Festes ist die Verkostung gebratener Kastanien. Sie werden in speziellem Geschirr, das von verschiedenen Handwerkern gefertigt wurde, gebraten und zwar über dem Feuer von Hagebuchen und Buchen. Musiker runden das traditionelle Programm ab.




St. Martinsmarkt:



Der heilige Martin ist für das Christentum eine der „populärsten" Persönlichkeiten. Er wurde in Savaria (Szombathely) geboren und somit hängt die Geschichte der Stadt eng mit seiner Person zusammen. Die zweiwöchige Veranstaltungsreihe umfasst kirchliche Gedenkfeiern, künstlerische Veranstaltungen, Folklore-Programme und Spezialitäten der Gastronomie. Alle Veranstaltungen, egal ob im kleineren Rahmen oder Programme mit hohen Besucherzahlen, ziehen ein breites Publikum an.

Zimmerpreis-suche
Ankunft:
Abreise:
Rabatt-Code:
Social networks